Fertigungskompetenz für Flachdraht und Profile

20.02.2020 | Produkte & Anwendungen

Erfahren Sie in unserer Interview-Reihe mehr zur Waelzholz-Fertigungskompetenz sowie zur Qualitätssicherung für anspruchsvolle Flachdraht- und Profilwerkstoffe. Entdecken Sie den Mehrwert, den Ihnen diese Werkstoffe bieten. Hier im ersten Interview sprechen wir mit dem Vertriebsfachmann Daniel Kemper über die Fertigungskompetenz bei Waelzholz.

 

Herr Kemper, Waelzholz bietet eine umfangreiche Auswahl an Güten für Flachdraht- und Profilprodukte an. Welche Vorteile hat dies für die Kunden?

„Dies ist eine Frage des Kundennutzens: Mit unserem breiten Gütenspektrum haben wir für fast jeden erdenklichen Anwendungsfall die richtige Lösung. Also nicht nur einen annähernd guten Kompromiss, sondern die exakt passende Lösung. Das ist sehr wichtig, denn nur so können unsere Kunden das Potenzial ihrer Ideen voll ausspielen. Ein Beispiel: Viele Endprodukte wie Spiralfedern, Stichsägeblätter oder Weblitze haben nur kleine Formate, müssen aber dennoch eine enorm hohe Belastbarkeit aufweisen. Die hierfür geforderte Verschleißfestigkeit ist jedoch mit einer guten Umformbarkeit zu kombinieren. Nur so lassen sich diese Produkte in engsten Toleranzen herstellen. Und genau diese Kombination der Gegensätze bieten wir mit unseren vielfältigen Spezialgüten. Hierin liegt letztendlich auch unsere Stärke: Anspruchsvolle Werkstoffe, die Besonderes leisten, zu entwickeln und in Serie zu fertigen – zum Nutzen unserer Kunden.“

 

Worin liegt das Geheimnis der Waelzholz-Fertigungskompetenz?

„Fertigungskompetenz ist der Mix aus Erfahrung, modernen Anlagen und innovativen Ansätzen. Die Drahtproduktion ist sozusagen die historische Keimzelle von Waelzholz. Hiermit haben wir unser Geschäft vor über 190 Jahren begonnen und haben jetzt natürlich einen enorm großen Erfahrungsschatz. Heute liefern wir mit Produktionsstandorten auf vier Kontinenten weltweit in fast alle Wirtschaftszweige. Unsere Fertigung ist eine der modernsten weltweit. Wir investieren stetig in modernste Technologie. Beispielsweise haben wir mittlerweile eine Vielzahl unserer Anlagen mit einem von uns weiterentwickelten Verfahren der Wirbelstromtechnik ausgestattet. Dies ermöglicht uns in der laufenden Produktion die Oberflächenqualität zu detektieren. Mit unseren Neuinvestitionen sind wir zudem nicht nur immer auf dem neuesten Stand der Technik, sondern können aufgrund unseres umfangreichen Anlagenparks auch einzelne Aggregate gezielt für ausgewählte Güten optimieren. So erhalten unsere Werkstoffe äußerst homogene Eigenschaften. Zudem genügen unsere Flachdrahtprodukte anspruchsvollsten Anforderungen an Geradheit und Planheit. Und unsere Kunden schätzen natürlich auch die großen Lauflängen von bis zu 25 Kilometern – und das ohne Schweißnähte.“

 

Und zum Stichwort innovative Ansätze?

„Hier treffen Sie Herz und Leidenschaft von Waelzholz. Eine gute Idee muss vor allem marktfähig sein, sprich: mit über viele Chargen sicher reproduzierbaren Eigenschaften Mehrwert für unsere Kunden bieten. Deshalb entstehen herausragende Innovationen oft in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen in der Fertigung. Unsere Mitarbeiter haben immer wieder neue und gute Ideen, wie wir Anlagen und Prozesse verbessern können. Und manchmal entstehen daraus sogar Patente. So zum Beispiel beim Blitzvergüten: Hierbei wird das Band beim Härten in Bruchteilen von Sekunden auf weit über 800°C erhitzt und dann ebenso schnell wieder abgekühlt. Das Ergebnis ist ein sehr homogenes Gefüge, dass die Ergebnisse herkömmlicher Vergüteverfahren deutlich übertrifft.“

 

In welchen Güten liefert Waelzholz Flachdrahtprodukte und Profile?

„Wir bieten alle Werkstoffgruppen unserer Bandstahlproduktpalette auch als Flachdrahtprodukte oder Profile an. Von niedriggekohlten Feder- und Vergütungsstahl bis zu rostfreien Werkstoffen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln wir oft auch ganz individuelle Werkstoffe. Werden wir mit unserem Engineering frühzeitig in die Produktentwicklung eingebunden, so realisieren wir für unsere Kunden konstruktive Freiheitsgrade, die zu echten Wettbewerbsvorteilen werden können. Speziell bei Flachdrahtprodukten und Profilen sprechen wir diesbezüglich nicht nur von den Werkstoffen, sondern insbesondere auch von den Kanten und Profil-Geometrien. Diese haben oft eine wichtige Funktion für den Einsatz des späteren Bauteils. Unsere Kanten liefern wir in allen erdenklichen Formen: ob Naturkante, seitlich oder hochkant gewalzt, gestrehlt oder individuell gefertigt gemäß Kundenwunsch. All dies setzen wir mit extrem hoher Genauigkeit um. Ebenso bieten wir maßgeschneiderte Profile, deren Geometrie wir jeweils für den Fertigungsprozess und die Endanwendung bei unseren Kunden optimieren. Kurzum: Eine Fülle von Vorteilen für unsere Kunden.“

 

Das Interview Teil II zum Thema „Qualitätssicherung für Flachdraht und Profile“ erscheint am 13. März 2020.

Treten Sie mit uns in Kontakt!
Artikel teilen:
/ zurück