„TOUR DER HOFFNUNG“ MACHT HALT BEI WAELZHOLZ

18.09.2019 | Unternehmen & Märkte

Rund 200 Radfahrer durchquerten Werkshalle in Hagen-Fley

Die „Tour der Hoffnung“ – eine Benefiz-Radsportveranstaltung für krebskranke Kinder und Jugendliche – legte in diesem Jahr bereits zum dritten Mal seit Tourbeginn 1983 einen Stopp bei Waelzholz ein: Am Samstag, den 17. August 2019, starteten die Radfahrer ihre letzte Tagesetappe auf dem Hagener Firmengelände.

Nach einer kurzen Anmoderation der bekannten Eiskunstläuferin Marina Kielmann und der Begrüßung durch den Waelzholz-CEO Dr.-Ing. Hans-Toni Junius erfolgte vor Ort die symbolische Spendenübergabe. Waelzholz unterstützt die „Tour der Hoffnung“ in diesem Jahr mit einem Beitrag von insgesamt 26.000 Euro. Diese beachtliche Summe kam beim bereits traditionellen Tennisturnier, einem Benefizkonzert und weiteren Aktionen bei Waelzholz zusammen. Alle in Hagen gesammelten Spenden gehen an die Kinder- und Jugendklinik des Allgemeinen Krankenhauses, um dort für krebskranke Kinder eine internetgestützte Kommunikationseinrichtung zu schaffen.

Als besonderes Highlight durchquerten die Benefiz-Radler zu Beginn ihrer finalen Etappe eine der Werkshallen von Waelzholz. Dort, wo sonst Bandstahl gewalzt und geglüht wird, traten an diesem Samstagmorgen knapp 200 Teilnehmer in die Pedale, darunter auch Dr. Junius als langjähriger Unterstützer und Mitwirkender, sowie fünf weitere Waelzholz-Mitarbeiter. Anschließend ging es zur nächsten Station, dem Hagener Rathaus, weiter.

Treten Sie mit uns in Kontakt!
Artikel teilen:
/ zurück